navi
Feuerwehr Wappen
 
  Start                  
  Im Profil            
  Historie            
  Tipps & Tricks    
  Termine            
  Jugend             
  Links              
  Archiv              
  intern            
  Kontakt            
  Impressum        
Copyright


© Copyright 2020

Letztes Update
vom 01.03.2020





 

Ferienprogramm der Gemeinde Inning - 19 Kinder zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr Buch 

Am Mittwoch, dem 13. August 2008 hatten 19 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren die Gelegenheit, die Freiwillige Feuerwehr Buch zu besuchen und das Feuerwehrleben kennen zu lernen. Unter Leitung der beiden Jugendwarte organisierten Karin Loder und Elena Meixner mit den Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Buch einen abwechslungsreichen Nachmittag. Nach einer kurzen warm up Runde wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe startete dann mit der Besichtigung der Bucher Feuerwehrfahrzeuge. 

Ein kurzes Sirenensignal gehörte dabei ebenso mit dazu, wie einmal auf dem Fahrersitz Platznehmen und sich wie ein richtiger Feuerwehrmann fühlen. Die andere Gruppe lernte in der Zwischenzeit wie ein Notruf richtig abzusetzen ist, einen Verletzen mittels Trage zu bergen und wie die stabile Seitenlage funktioniert.

Beim anschließenden Gang zum See mussten die Kinder das ein oder andere Hindernis überwinden. Um sich besser in die Lage eines Feuerwehrmanns in einem verrauchten Raum versetzen zu können, mussten die Kinder mit verbundenen Augen mittels Leine und Tasten den Weg am Seeufer entlang suchen.

Anschließend baute eine Gruppe dann eine Schlauchleitung zur Wasserentnahme aus dem See sowie einen Wasserwerfer auf. Sobald alles stand, konnten die Kinder ihr Können beim Feuerlöschen mit dem Hohlstrahlrohr unter Beweis stellen. Die andere Gruppe absolvierte inzwischen einen Partner-Hindernislauf auf Zeit. Dabei mussten die Kinder zuerst die Feuerwehrjacke, den Feuerwehrhelm und Handschuhe anziehen und dann über ein Hindernis klettern. Danach folgte ein kleiner Skipartnerlauf an dessen Ende das Zusammenkuppeln von drei C Schläuchen stand. Den Abschluss der Parkurs bildete das zielsichere Umspritzen von mehreren Dosen mittels Kübelspritze.

Nachdem die Gruppen gewechselt und jedes Kinder alle Stationen durchlaufen hatte ging es wieder zurück zum Feuerwehrhaus. Hier wurde dann nach harter Arbeit der Grill angeworfen und die Urkunden aus dem Hindernislauf verteilt.