navi
Feuerwehr Wappen
 
  Start                  
  Im Profil            
  Historie            
  Tipps & Tricks    
  Termine            
  Jugend             
  Links              
  Archiv              
  intern            
  Kontakt            
  Impressum        
Copyright


© Copyright 2019

Letztes Update
vom 02.06.2019





 

Erste Person in den Wörthsee eingebrochen

Am Freitag, dem 8.1.2010 gegen 15:45 brach ein 52-Jähriger Eissegler aus Dachau in den Wörthsee ein. Trotz sofortiger Alarmierung der Rettungskräfte durch Passanten dauerte es etwas 15 Minuten, bis der Mann durch die FFW Walchstadt aus dem Wasser gerettet werden konnte. Aufgrund einer massiven Unterkühlung mußte der Mann mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik verbracht werden. Leider wurde die Rettung durch Schaulustige erschwert, die die Retter behinderten und sich selbst in Gefahr brachten.

Da die Meldung über den Unglücksort sehr ungenau war, bezog die FFW Buch ihren Aufstellungsort am Westufer des Wörthsees: das MZF in Höhe Aalstraße, das LF10/6 am Übergang zur Mausinsel.
Daneben waren noch die FFW Steinebach, die FFW Oberpfaffenhofen, die Wasserwacht SEG Starnberg Land und die Wasserwacht Wörthsee in Einsatz.

Die Kreiswasserwacht Starnberg warnt eindringlich vor dem Betreten der Seen!

Im Ernstfall: laut um Hilfe rufen, Notruf an die 112 absetzen und den Unfallort möglichst genau angeben!