navi
Feuerwehr Wappen
 
  Start                  
  Im Profil            
  Historie            
  Tipps & Tricks    
  Termine            
  Jugend             
  Links              
  Archiv              
  intern            
  Kontakt            
  Impressum        
Copyright


© Copyright 2018

Letztes Update
vom 02.12.2018





 

Volles Haus bei der Jahreshauptversammlung - Rückblick auf 2017

Mit den Worten „Wir sind zwar spät dran, aber unsere Jahreshauptversammlung ist uns wichtig“ eröffnete Markus Lorenz, 1. Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Buch am Freitagabend die Versammlung. 34 Vereinsmitglieder und 6 Gäste waren der Einladung ins Feuerwehrhaus gefolgt, um den Rechenschaftsbericht für das Jahr 2017 zu hören. Und dieser konnte sich durchaus sehen lassen!

Zu den veranstalteten Festen wie zum Maibaum aufstellen, dem großen Jubiläumsfest und dem Weinfest kamen zahlreiche Gäste und die geprüfte Vereinskasse weißt ein erfreuliches Ergebnis auf. Auch die Mitgliederzahlen sind stabil geblieben. 2017 taten 37 aktive Mitglieder, darunter 9 Jugendliche in der Feuerwehr ihren Dienst. Es wurden 41 Einsätze mit 334,75 Einsatzstunden gefahren, der Großteil davon Technische Hilfeleistung und First Responder. Und selbstverständlich wurde auch fleißig geübt: 25 Übungsabende mit 1.026,5 Unterrichtsstunden.

Von allen Rednern wurde das Engagement der freiwilligen Helfer wie auch deren Familien gelobt. „Der Rückhalt in der Familie ist enorm wichtig, wenn unsere Aktiven plötzlich zu einem Einsatz gerufen werden, und dann zu Hause alles stehen und liegen bleibt“ betonte 1. Kommandant Jürgen Aster. Stetig steigen die Anforderungen an die freiwilligen Helfer und die Arbeit wird immer mehr. Umso erfreulicher und wichtig sei dann die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, der Kreisbrandinspektion und den Kollegen von der Inninger Feuerwehr und der Wasserwacht.

Besonderes Lob ging an diesem Abend von allen Seiten an Jugendwart Janosch Görner für sein außerordentliches Engagement. Als er sein Amt 2016 antrat hatte die Jugendgruppe gerade mal zwei Mitglieder. Bereits 2017 konnte er sieben weitere Jugendliche gewinnen; aktuell bereiten sich 12 Jugendliche auf den aktiven Dienst vor. Das Erfolgsgeheimnis? „Es macht sehr viel Spaß mit der Jugend zu arbeiten. Und ich bin nach wie vor total motiviert“ sagte Janosch Görner. Mit interessanten Übungen wie Eisrettung am See oder Personenrettung aus dem Fahrzeug hält er die Jugendlichen bei der Stange. 12-mal wurde 2017 regulär geübt. Hinzu kamen 13 weitere Übungen für die Löschvorführung am Jubiläumsfest, zum Jugendpokal, zur Jugendleistungsprüfung und zum Wissenstest. Keine Frage, dass alle Prüfungen mit Bravour abgelegt wurden.

Doch damit noch nicht genug: Aktive Mithilfe bei den Feuerwehrfesten ist für die Jugendlichen selbstverständlich. Bei vielen Freizeittreffen geht es dann gemütlicher zu, etwa beim Schlittschuhlaufen auf dem See, Baden und Eis essen im Sommer, oder bei einem Ausflug in den Zirkus Krone. Über die Fortsetzung des Erfolgskurses für das Jahr 2018 wird im nächsten Jahresrückblick berichtet werden. Doch Bürgermeister Walter Bleimaier lies es sich nicht nehmen schon mal auf den grandiosen Erfolg der Bucher Jugendfeuerwehr von 2018 hinzuweisen: „Erster und zweiter Platz beim Jugendpokal! Das ist ein ganz tolles Ergebnis!“ Kommandant Jürgen Aster freute sich: „Wenn weiterhin soviele Jugendliche zu uns kommen, dann gehen uns bald die Spinde aus“.